FAQ für PCs

Häufig gestellte Fragen

- Was installiert Hardwarerat alles auf das System?

Nichts außer Windows 10 und den Treibern.

- Muss bei meinem Windows PC noch zusätzliche Software installiert werden?

Alle PCs werden standartmäßig mit installiertem Windows 10 Pro ausgeliefert. Sie müssen nur das Benutzerkonto einrichten.
Bestellen Sie ihren PC OHNE Betriebssystem ist es ihre Aufgabe das Betriebssystem und die Treiber zu installieren.

- Mein Monitor zeigt kein Bild an?

Falls Sie eine Grafikkarte in Ihrem System haben, schließen Sie das Monitorkabel bitte direkt an die Grafikkarte an. Alle Büro PCs sowie der HardwareRat 400 haben keine separate Grafikkarte. Bei diesen muss der Bildschirm am Mainboard angeschlossen werden (Anschluss 4-6). Alle anderen PCs müssen mit der Grafikkarte verbunden werden.
Die Grafikkartenanschlüsse (11-13) befinden sich unterhalb der Mainboard Anschlüsse. Siehe beiliegendem Anschlussplan.
Bitte verbinden Sie den Monitor mit nur einem Anschlusskabel zum Computer.
Überprüfen Sie die Anschlussquelle am Monitor. Bei vielen Monitoren kann zwischen HDMI, DisplayPort oder DVI umgeschaltet werden. Um Probleme am Kabel oder Monitor auszuschließen, können Sie diese zu Testzwecken austauschen.

- Muss ich die Verpackung aufbewahren?

Kurz gesagt: JA ! Es sollte Karton als auch der Sicherungsbeutel aus dem Inneren aufbewahrt werden.
Sollte der PC mal eingeschickt werden ist er mit der Originalverpackung am besten geschützt. Sollte die Originalverpackung nicht mehr zur Hand sein, weil Mama gesagt hat das muss in den Altpapiercontainer, verwenden Sie einen möglichst großen Umkarton, der innen gut gepolstert ist. Versanddienstleister gehen mit Paketen meist nicht gerade sachte um. Daher beim Verpacken daran denken das die Kiste auch mal aus einer bestimmten Höhe auf den Boden fallen kann.
Auch sollte der PC im inneren gut gesichert sein. Lose ein paar Seiten aus der Tageszeitung reinlegen hilft nicht. Bitte möglichst alles fest im Inneren polstern.
Im Idealfall die Originalverpackung im Keller verstauen. Neben den anderen Sachen, von denen man nicht denkt, dass man sie noch hat oder niemals brauchen wird.
Beim verpacken bitte auch daran denken, dass wir den PC hier wieder auspacken müssen.

- Der PC muss eingeschickt werden. Welche Informationen sollte ich beifügen?

Das RMA Formular sollte vollständig ausgefüllt und unterschrieben sein. Bitte möglichst genaue Angaben machen damit wir den Fehler nachvollziehen können. Es muss nicht in kryptischer Fachsprache ausgefüllt sein. Der Techniker versteht auch eine umschreibende Sprache, wenn man sich damit nicht auskennt.

„Mein SPIEL läuft nicht“ Ach DAS Spiel...Ja welches Spiel den? Minesweeper? World of WarCraft? Du darfst auch gerne zugeben das es Fortnite ist.

„Mein PC stürzt ab“ Beim Starten? Nach einer gewissen Zeit? Beim Starten einer bestimmten Anwendung?

Sollte der PC mit einem Bluescreen abstürzen kann es helfen mit dem Handy ein Bild von dem vollständigen Bluescreen zu machen.

 

 

- Wo finde ich meinen Windows Datenträger? Meine Windows DVD?

Beim Kauf eines Systems inklusive Betriebssystem installieren wir für Sie das Betriebssystem vor - inklusive der meisten Updates. Sie müssen eventuell noch einige kleine Updates durchführen.

Ein DATENTRÄGER liegt nicht mehr bei den Bestellungen bei, da nicht alle PCs über ein Laufwerk verfügen.

Sie haben aber die Möglichkeit mit dem Media Creation Tool eine Sicherungs-CD/USB Stick (nicht im Lieferumfang)  zu erstellen, wenn Sie das wünschen. Zu finden unter diesem Link: Hardwarer.at/windows

- Darf ich das Gehäuse ohne Gewährleistungsverlust öffnen?

Naja hast ja schon gemacht um die Versandsicherung zu entfernen….hoffentlich…

Sie dürfen den PC jederzeit öffnen, um zum Beispiel etwas nachzurüsten oder anderweitig auszutauschen. Solange die jeweiligen Arbeiten am Computer fachmännisch und ohne Beschädigungen ausgeführt werden, ändert das nichts an ihrer Gewährleistung.

- Hat mein PC WLAN und Bluetooth?

Nur wenn es explizit bei der Bestellung mitbestellt wurde

- Darf ich mein System übertakten? Darf ich mein System modifizieren?

Sie dürfen alles - es ist ihr Computer. Allerdings können falsche oder nicht empfohlene BIOS Einstellungen, sowie unfachmäßiges umbauen Schäden am System bzw. PC verursachen. Daher sind durch eigene Übertaktung oder anderes Modding entstandene Schäden von der Gewährleistung ausgeschlossen. 

- Gehören Software Fehler zur Gewährleistung? Mein Spiel läuft nicht?

Software Fehler, Abstürze einzelner Programme ohne Zusammenhang mit der Hardware, nachträglich falsche Einstellungen im Betriebssystem, oder durch Viren verursachte Fehler werden nicht durch unsere Gewährleistung abgedeckt. 

Kann ich mit meinem Windows Produkt Key auch Microsoft Office installieren?

Nein, das ist nicht möglich. Der Produkt Key ist ausschließlich für Ihre Windows Version gültig. Beim Kauf einer Office-Version erhalten Sie einen separaten Key.

 

- Mir wird weniger Festplattenspeicher angezeigt, als ich gekauft habe. Habe ich etwa eine zu kleine Festplatte bekommen?

Alle Hersteller berechnen die Größen der Festplatten so, dass glatte Werte angegeben werden können. Hierfür werden die Kapazitäten auf Basis des Dezimalsystems berechnet, also 1 GB = 1000 MB. Eigentlich basieren Speichergrößen aber auf dem Binärsystem, nach dem 1 GB = 1024 MB ist. Somit hat eine Festplatte, die laut Hersteller 500 GB fasst, im Rohzustand immer nur eine tatsächliche Kapazität von 465,5 GB.

Sie können die angegebenen Speichergrößen von Festplatten auf die tatsächliche Kapazität umrechnen, wenn Sie die angegebene Größe mit 0,9313 multiplizieren. Diese Regel gilt bei allen Herstellern und auch bei allen Händlern.

 

 

- Die zweite Festplatte wird nicht angezeigt! Wie aktiviere / initialisiere ich eine Festplatte?

Der Einbau einer neuen Festplatte bzw. eines Datenträgers erfordert immer auch eine Initialisierung bzw. eine Formatierung.
Im Windows System öffnet man dazu als erstes die Datenträgerverwaltung. Diese erreicht man im Windows 10 über einen Rechtsklick auf den Start Button. Auch der Befehl diskmgmt.msc würde diese öffnen.
Anschließend kommt die Meldung, dass ein neuer Datenträger initialisiert werden muss.
Sobald der Partitionsstil (GPT) gewählt wurde, erhält man einen Basisdatenträger, der jedoch noch keinen zugeordneten Speicherplatz besitzt.
Da Windows den Datenträger jetzt jedoch als "Festplatte" erkennt, erhält man mit einem Rechtsklick auf die Festplatte den Punkt "neues einfaches Volume" erstellen.
Über den Windows Festplatte Assistenten können dann folgende Einstellungen vorgenommen werden:
- Größe des Volumes einstellen
- Laufwerksbuchstaben auswählen
- Dateisystem einstellen (Empfehlung: NTFS)
- Clustergröße einstellen (Empfehlung. Standard)
- Namen für das Laufwerk bestimmen
Abschließend führt das System eine "Schnellformatierung" durch und die Festplatte kann benutzt werden.

 

Zuletzt angesehen